Menu

Grippe impfen in Dübendorf, Schwerzenbach, Brüttisellen, Wallisellen und Dietlikon

Sie können in unserer Praxis in Dübendorf die aktuelle Grippe-Impfung machen lassen: Sie dient zur Verhinderung der Influenza-Erkrankung. Ab September sollte man sich gegen Grippe impfen lassen.

Das Bundesamt für Gesundheit empfiehlt, die Grippe-Impfung jährlich von September bis November durchführen zu lassen. Es ist jedoch auch zu einem späteren Zeitpunkt noch sinnvoll und möglich, sich impfen zu lassen. Wir impfen auch Patienten aus dem Raum Dübendorf, Schwerzenbach, Brüttisellen, Wallisellen und Dietlikon.

Die Grippe zählt zu den infektiösen Erkrankungen der Atemwege. Sie wird duch Influenza-Viren ausgelöst, die regelmässig während der kalten Monate Dezember bis März zirkulieren. Typisches Zeichen für eine Grippe sind starkes Fieber (höher als 38 Grad), Kälteschauer, Schnupfen, Husten, Hals- und Schluckweh, Kopfschmerzen und Schwindelgefühle.

Eine Grippe dauert ein bis zwei Wochen lang. Bei Kinder können zusätzlich Übelkeit, Durchfall, Erbrechen auftreten. Bei Senioren kann eine Grippe auch ohne Fieber verlaufen. Charakteristisch für eine Grippe ist ihr plötzlicher Beginn: Eine "gewöhnliche" Erkältung ist meist weniger heftig.

Die Impfung gegen die saisonale Grippe wird folgenden Personen empfohlen:

  • Menschen, die ein erhöhtes Komplikationsrisiko bei einer Grippeerkrankung haben. Die Krankenkassen bezahlen in diesem Fall die Impfung.
  • Menschen ab 65 Jahren sollten sich impfen lassen.
  • Personen ab 6 Monaten, die an einer chronischen Krankheit leiden: Lungenerkrankung (Asthma), Herzerkrankung, Stoffwechselstörungen mit Auswirkung auf die Funktion von Herz, Lungen oder Nieren (Diabetes)
  • Wer an einer neurologischen Krankheit leidet (Parkinson u.a.), Menschen mit Leberkrankheiten oder Niereninsuffizienz
  • Schwangere Frauen ab dem 2. Trimenon und Frauen, die in den letzten 4 Wochen geboren haben
  • Frühgeborene (vor der 33. Woche oder mit einem Gewicht bei der Geburt unter 1500 Gramm)
  • Bewohner von Pflegeheimen oder Einrichtungen für Personen mit chronischen Krankheiten

Ebenso sollten sich Menschen, die in der Familie oder privat und im Beruf regelmässig Kontakt haben mit den oben beschriebenen Risikogruppen. Das Bundesamt für Gesundheit empfiehlt die Impfung gegen Grippe insbesondere auch Personen, die im Medizinal- und Pflegefachbereich arbeiten sowie Mitarbeitern von Kinderkrippen, Tagesstätten sowie Alters- und Pflegeheimen. Wir empfehlen die Grippe-Impfung allen unseren Patienten aus der Region Dübendorf, Schwerzenbach, Brüttisellen, Wallisellen und Dietlikon.

Kontrolle ist besser

Lassen Sie den Impfausweis und den Ihrer Kinder von Zeit zu Zeit vom Hausarzt überprüfen.

Impfung Dübendorf, SchwerzenbachÄltere Menschen sollten sich unbedingt gegen Grippe impfen lassen.

Grippe zeigt sich innerhalb von Stunden durch starkes Fieber und Atemwegs-Infektionen.Grippe ist eine infektiöse Krankheit der Atemwege.

Impfen macht Sinn

  • Sie sind den Viren eine Nasenlänge voraus. Der Körper bildet Antikörper, die vor der Krankheit schützen.
  • Man schützt sich selbst, aber auch andere.
  • Sie verkleinern das Risiko schwerer Komplikationen, vor allem, wenn Sie zur einer Risikogruppe gehören.
  • Sie verbringen keine langen Tage zu Hause untätig im Bett oder gar im Spital. Die Rekonvaleszenz kann 2 Wochen dauern.